FOOD, UNINCORPORATED.

Manchmal ist der beste Weg, ein System zu reparieren, ein neues zu bauen. 

“Das OFN ist genau die Plattform für digitalen Lebensmittelhandel, die ich mir immer gewünscht habe. Offen, einfach und für jeden zu benutzen, Open Source. Perfekt!”

Julian Plagemann – Gärtnerei Grööntüügs

Was wir machen

Das Open Food Network ist ein globales non-profit Netzwerk von Menschen, die zusammen daran arbeiten, regionale und faire Wertschöpfungsketten für Lebensmittel zu schaffen. 

Wir teilen Ressourcen und Wissen und schaffen Software, um Lebensmittelerzeuger direkt mit Food-Hubs und Konsumenten zu verbinden. 

Unser Ziel ist es, Gemeinschaften dabei zu unterstützen, unabhängig zu werden und resiliente Wertschöpfungsketten zu bilden, die für alle funktionieren. 

Durch das Auslassen von Handelsstufen erhalten Erzeuger und Konsumenten bessere Preise und lokale, frische und gesunde Lebensmittel.

Software designed für Lebensmittel

Das Open Food Network ist eine offene Plattform, die es Lebensmittelerzeugern erlaubt, Ihre Produkte einfach online zu verkaufen. Zu Preisen, die für alle funktionieren. Das OFN wurde von hunderten Freiwilligen weltweit speziell für den Onlinehandel mit Lebensmitteln entwickelt. Es kann komplexe Maßeinheiten, sowie die Bedürfnisse von Food-Coops, Food-Hubs, Solawis, Abokisten und vielem mehr sehr flexibel und einfach abbilden. Jemand ein Dutzend Eier? Ein Bündel Petersilie und ein ganzes Huhn, das im Gewicht aber variiert? Kein Ding!

Es ist eine großartige Oberfläche um die eigenen Produkte als Direktvermarkter online anzubieten. Aber wirklich interessant wird es erst, wenn mehrere Erzeuger kooperieren und sich zu Hubs zusammenschließen.

Zusammenarbeit einfach gemacht

Lebensmittelerzeuger können einfach einen Onlineshop erstellen, Zahlungen abwickeln und über andere Shops und Hubs auf der Plattform verkaufen. Großhändler können bereits bestehende Systeme implementieren, Käufergruppen managen und über das OFN an ein Netzwerk aus regionalen Food-Hubs verkaufen. Food-Hubs bündeln das Angebot verschiedener Direktvermarkter und machen dieses durch Auslieferung oder Abholstationen verfügbar. Es entstehen virtuelle Bauernmärkte, bei denen Verbraucher sich mit den Produkten von Höfen aus einem Umkreis von wenigen Kilometern um Ihren Wohnort ernähren können.

Mit dem OFN haben Menschen weltweit Food-Coops und Food-Hubs aufgebaut, Hofläden digitalisiert und zu einer regionalen, resilienten und sicheren Nahversorgung beigetragen.

Open source für eine bessere Lebensmittelversorgung

Genau so wichtig wie die Software selbst sind die Werte, die dahinter stehen.  Wenn wir schon versuchen, Lebensmittelversorgung zu dezentralisieren – als Lebensmittelerzeuger, Bauernmarkt oder Food-Hub – warum sollten wir dann eine Software wählen, die geschlossen ist oder einem einzelnen Unternehmen gehört?

Das OFN ist ein Kollektiv aus mehr als 600 begeisterten Menschen, die gemeinsam an der Weiterentwicklung und Weiterverbreitung der Software arbeiten. Der Quellcode steht Open Source zur Verfügung und gehört somit allen, jeder kann die Plattform weiterentwickeln – Community Supported Software

Wissens- und Erfahrungsaustausch

Wir arbeiten in Deutschland und International mit Dutzenden Food-Hubs und Initiativen zusammen und wissen, dass es großartige Ideen da draußen gibt. Wir wissen auch, dass jede Initiative und jede Region Ihre Besonderheiten hat.

Wir fördern daher den Austausch zwischen einzelnen Food-Hubs und unterstützen gern mit Online-Trainings, Marketing-Material, Webinaren und Austauschgruppen, in denen ihr voneinander lernen könnt – sodass mehr erfolgreiche Food-Hubs entstehen.

OFN SOFTWARE PLATFORM

SOFTWARE FEATURES

Unsere wachsende Globale Community aus über 600 Freiwilligen entwickelt laufend neue Features. Schau dir die Links unten an um den Userguide (nur in englisch verfügbar) aufzurufen und mehr zu erfahren.

Lege ein Profil als Erzeuger, Food-Hub, Bauernmarkt oder als Gruppe an

Wir bieten dir umfangreiche Funktionen um dein eigenes Branding auf der Plattform umzusetzen

Für wiederkehrende Kunden wie Abo -Gemüsekisten

Referenzen

OFN helps us at Tamar Valley Food Hubs to bring the freshest and tastiest local food to our customers enabling us all to support the local economy and ensure that our growers are paid a fair price for their produce. The software has helped us to streamline our admin so we can grow in every sense of the word. We love being part of the Open Food Network; it’s so much more than an online platform; being part on an international community of like minded people who are passionate about local food feels really exciting.
Sara Rock
Tamar Valley Food Hubs
I am very pleased to be part of the growing Open Food Network. It is exciting to see so many new producers registering on the Network across the country and then to see the links being set up between these producers and shops like mine as well as various types of markets, food hubs and food co-ops – all making use of the same online system to build distribution and retail networks that would never have happened without OFN.
Reuben Chesters
Locavore Founder
Open Food Network is an essential tool. t helps connect these eaters directly with local producers, enabling them to support the emergence of local agrifood systems. This virtual highway is a common resource, using the potential of digital media to connect these communities of eaters and farmers – working together for food sovereignty. It’s absolutely essential for these alternative systems to develop, gathering connections and strength, until finally it is the new mainstream agri-food system.
Olivier de Shutter
IPES Food

Jetzt Konto anlegen und loslegen!

OFN International

Das Open Food Network wurde 2012 in Australien gegründet und stärkt heute resiliente und lokale Nahrungsketten in 15 Ländern weltweit. 23 weitere Instanzen sind aktuell (Mai 2020) im Aufbau. Mehr erfahren? openfoodnetwork.org

  • Frankreich

    OFN France wurde im Jahr 2015 gelauncht und hat seitdem über 80.000 Bestellungen abgewickelt. Die Organisation stellt sich nun als Kooperative auf um die Plattform zu betreiben, Trainings anzubieten und lokalen Lebensmittelhandel in Frankreich zu ermöglichen.

    Frankreich
  • UK

    Das Open Food Network UK wurde im Jahr 2014 gelauncht und wird aktuell von über 1200 Lebensmittelerzeugern zur Abwicklung Ihrer Transaktionen genutzt.

    UK
  • Australien

    OFN Australien war die Gründungsinstanz, die erste Beta-Version des OFN ging im Jahr 2012 online. Seitdem wurden über 50.000 Bestellungen abgewickelt und wesentliche Teile der globalen OFN Entwicklung von hier aus angestoßen.

    Australien
  • Katuma

    Katuma, gegründet 2012 in Barcelona, schloss sich dem OFN im Jahr 2017 an und nutzt seitdem die größere Plattform und Community anstelle einer zuvor programmierten eigenen Lösung. Katuma ist eine katalonische Kooperative mit Niederlassungen auf der gesamten iberischen Halbinsel.

    Katuma
  • Kanada

    Open Food Network Kanada ist im Jahr 2017 gestartet worden. Sie sind bislang vor allem in der Region um Ontario aktiv und bauen ein Team für den landesweiten Ausbau der Plattform auf.

    Kanada

    Internationale Unterstützer & Förderer

    Falls Sie Interesse haben, den Aufbau der Plattform in Deutschland zu fördern, kommen Sie gern auf uns zu.

    Join us

    Das Open Food Network wird von Menschen für Menschen gemacht. Jeder kann mitmachen.

    Produzenten und Foodhubs

    Produzenten können einen Online-Shop einrichten, Zahlungen sammeln und über andere Shops auf unserer Plattform verkaufen.

    Großhändler können Ihre vorhandenen Systeme integrieren, Einkaufsgruppen verwalten und Produkte über Netzwerke und Geschäfte vertreiben.

    Foodhubs und Einkaufsgemeinschaften können Produzenten zusammenbringen, um einen virtuellen Bauernmarkt zu schaffen und eine widerstandsfähige lokale Lebensmittelwirtschaft aufzubauen.

    Verbraucher

    Mit dem Open Food Network kannst du lokal produzierte Lebensmittel von Bauern oder Food Hubs in deiner Nähe kaufen.

    Finde Erzeuger oder Foodhubs in deiner Region und kaufe direkt bei ihnen ein.

    Entwickler & Freiwillige

    Open Food Network ist ein Open Source-Projekt, das von einer Community von Enthusiasten aus der ganzen Welt entwickelt wurde.

    Du kannst uns als Softwareentwickler, Tester, Designer oder Produktmanager beim Aufbau der Plattform unterstützen.

    Wir machen aber noch viel mehr und brauchen motivierte Unterstützer in vielen anderen Bereichen.

    Basic

    für Einsteiger
    0
    • für kleine Erzeuger und Hubs mit weniger als 500€ Umsatz pro Monat
    • OFN Shopfront
    • unbegrenzte Produkte
    • unbegrenzte Erzeuger
    • Produktimport
    • Community support**
    • Mailchimp Integration
    • Buchhaltungs Integration (QB, Xero, Wave)
    • Abo-Modelle
    • Weitere Integrationen

    Starter

    für Aufsteiger und Förderer
    3% vom OFN-Umsatz
    • kein Mindestumsatz
    • OFN Shopfront
    • unbegrenzte Produkte
    • unbegrenzte Erzeuger
    • Produktimport
    • Community support**
    • Mailchimp Integration
    • Buchhaltungs- Integration (QB, Xero, Wave)
    • Abo-Modelle
    • weitere Integrationen

    Enterprise

    für kommerzielle Unternehmen und komplexe Organisationen
    Kontaktieren Sie uns mit Ihren Anforderungen für ein Festpreisangebot
    • OFN Shopfront
    • unbegrenzte Produkte
    • unbegrenzte Erzeuger
    • Produktimport
    • Community support**
    • Mailchimp Integration
    • Accounting Integration (QB, Xero, Wave)
    • Abo-Modelle
    • weitere Integrationen

    Das Team hinter OFN Deutschland

    Julian Plagemann

    Gärtnerei Grööntüügs

    Julian hat internationale nachhaltige Landwirtschaft studiert und umfassende Erfahrung in weltweiten Projekten zu regenerativer Landwirtschaft gesammelt. Er betreibt eine No-Dig Marktgärtnerei in Ibbenbüren (NRW).

    Hannes Höhne

    German Savory Hub for Landregeneration

    Hannes ist Wirtschaftsingenieur mit umfangreicher Erfahrung in Permakulturprojekten. Er ist beim Gut Haidehof als Farm Manager u.a. für die Direktvermarktung zuständig.

    Hendirk Homann

    Hof Homann eG

    Hendirk hat kaeltepartner.net und weitere Digitalunternehmen aufgebaut und unterstützt über die Hof Homann eG Lösungen auf den Schnittstellen zwischen Digitalisierung, Landwirtschaft und Nachhaltigkeit.

    Our Values

    We as a global collective share a set of values and beliefs that underpin everything we do.

    These are the things we care about:

    Global Commons

    Everyone in the community co-creates and shares responsibility for our global commons (the OFN platform, but more generally, the air, water, soils, etc.).

    Relationships

    We realise that the nature of our relationship with our food is at the foundation of our relationship with life itself, and that this relationship reflects the spirit of our existence.

    Ecosystems

    We support farmers and producers moving towards regenerative forms of agriculture, that (re)build resilient natural systems, taking into account the soil, air, water and biodiversity of our planet.

    Transparency

    We believe in transparency, both in the platform we build and the organisation that supports it.

    Empowerment

    Our project empowers people to create the life they want for themselves; and gives people a real say in their food system.

    Subsidiarity

    Problems are best solved at the lowest appropriate level of subsidiarity.

    People First

    We build a people system. Care and empathy for each other lie at its heart, celebrating solidarity, diversity, inclusivity and tolerance.

    Constant Evolution

    We live in a perpetually evolving world, which requires constant adaptation and agility.

    Systemic Change

    We believe in a global transition that addresses the root cause of current ills, not its symptoms

    Melden Sie sich für unseren NEWSLETTER an

    FOLLOW US

    Copyright © 2018 Open Food Network UK. OFN UK is a community interest not-for-profit company (CIC), dedicated to supporting & promoting a fairer food system in the UK, made up from small independent producers, retailers & distributors.